Frauenkirche in MünchenStraßenzug in Harare

Lage in Simbabwe

Simbabwe galt in den 1980er Jahren als Vorreiter Afrikas. Für Investitionen in Bildung und soziale Dienstleistungen sowie einem vergleichsweise weit entwickelten Industrie- und Landwirtschaftssektor war Simbabwe bekannt. Kaum zu glauben, dass es heute nur noch durch negative Schlagzeilen von sich Reden macht.

3-0-Slum

Die Menschen leiden unter der Entwicklung im Land. Der Zusammenbruch der Wirtschaft, verbunden mit einer Arbeitslosenquote von 80%, soziale Missstände, Menschenrechts-verletzungen und politische Repression sind für die Bevölkerung Teil ihres Lebens geworden. Die Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung ist fatal. Viele Simbabwer reagieren mit Auswanderung auf die bestehenden Probleme. Es stellt sich die Frage, wie die Menschen in Münchens Partnerstadt Harare in dieser verfahrenen Situation unterstützt werden können.