Frauenkirche in MünchenStraßenzug in Harare

Die Arbeitsweise

Dank kostensparender Vereinsverwaltung und ehrenamtlicher Hilfe geht jede Spende zu hundert Prozent an die Partnerprojekte in Harare. Die Sachausgaben werden aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert. Die Geschäftsstelle des Vereins ist beim 1. Vorsitzenden, Bürgermeister Hep Monatzeder, angesiedelt, so dass der München für Harare e.V. zwar keine finanzielle, aber eine logistische Unterstützung durch die Stadt München erhält.

Um die Finanzierung der Partnerprojekte zu ermöglichen, ist neben den Einzelspenden die Zusammenarbeit mit Multiplikatoren wie Schulen, Unternehmen, Kirchen, Jugendgruppen oder Stadtteilinitiativen ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit.

verein_woher

Ein immer größeres Gewicht bekommen auch die „unternehmerischen“ Aktivitäten des München für Harare e.V. wie die jährliche Benefiz-After-Work-Party im Münchner Rathaus oder der Verkauf von Kunsthandwerk.

Letzteres bringt gleich doppelt Profit: Für die Kleinkooperativen in Harare, von denen wir die Artikel beziehen und für unsere Projektpartner, denen der Reinerlös zugute kommt. Einen der Projektpartner haben wir ermuntert und dabei unterstützt, eine kleine Handwerksproduktion aufzubauen. Die Produkte – sehr originelle afrikanische Kochschürzen – verkaufen wir nun als Sympathieträger für die Städtepartnerschaft.